WAS WAR DAS DENN?

Ja, ich hatte mir viel vorgenommen. Aber irgendwie lief es total gut, dann total schlecht und dann hab ich mich damit arrangiert.

Ihr versteht kein Wort? Ja, ich musste mich auch erst damit auseinandersetzen.

Also, los ging es um 5:00 Uhr. Da klingelte der Wecker. Ich hab mich noch 30 Minuten gewehrt, bin dann aber doch aufgestanden. Um 5:44 Uhr ging es dann los mit dem Spaziergang und 1,5 Stunden später war ich zurück und habe den Kleinen für den Kindergarten fertig gemacht.

Um 7:35 Uhr haben wir das Haus verlassen und ich bin direkt ins Fitness Studio gefahren. Allerdings hatte ich hier wieder Schwierigkeiten mit meinem Puls. Ich habe ihn einfach  nicht hochbekommen. Nach einer Stunde war ich fix und fertig, bin irgendwie nicht ins Schwitzen gekommen und hatte gerade mal 300 kcal verbrannt. Also bin ich zum Krafttraining übergegangen. Das ist momentan meine einzige Konstante in meinem Leben. Es läuft einfach und macht mir Spaß. Und es hat nochmal 250 kcal verbrannt.

Bis hier hin war alles gut.

Dann begann der Abstieg. Denn ich bin direkt nach dem Studio einkaufen gegangen. Momentan bin ich voll auf dem Spartrip aber dennoch hat sich etwas in meinen Wagen verirrt, dass da nicht hingehörte. Ein Weihnachtsmann und zwei Sandwich Eis. Kaum zu Hause angekommen habe ich beides wie in Trance gegessen. Und BAM – 1.200 kcal.

Eigentlich wollte ich es gar nicht in die App eingeben, geschweige denn hier beichten. Aber dann dachte ich mir, hey du kleiner Perfektionist, ja die Ketose hast du versaut. Aber das heißt ja nicht, dass es vorbei ist. Du bist noch immer im Defizit. Du wolltest maximal 1.200 kcal essen, das hast du jetzt gegessen. Wenn du jetzt Schluss machst mit dem Essen hasst du zwar nicht den ganz großen Preis gewonnen aber dein Ziel für heute erreicht.

Der zweite Teil des Tages danach war hart. Sehr hart. Erst habe ich meine Sohn vom Kindergarten abgeholt. Dann hat er dummerweise 1,5 Stunden geschlafen. Also musste ich mich anders ablenken. Ich habe zwei Touren Wäsche zusammen gelegt, die Bettwäsche gewechselt, die Einkäufe aufgeräumt und zu kochen begonnen. Dann war der Kleine wieder wach und ich habe mit ihm gespielt. Gegen 17 Uhr wurde es leichter mit dem Heißhunger und bisher bin ich stark geblieben.

Um 19 Uhr war ich dennoch etwas wütend auf mich selbst und habe noch einen kurzen Happy Walk eingelegt. Jetzt bin ich extrem müde und werde um 21 Uhr ins Bett gehen, spätestens. Denn morgen will ich wieder um 5 Uhr aufstehen und meinen Spaziergang machen. Immerhin bin ich insgesamt auf über 15.000 Schritte gekommen und habe ein gesamtes Defizit von 1.647 kcal geschafft. Zwar nicht die angepeilten 2.000 kcal aber hey, nach dem Tag…

Ich mache jetzt noch eine Fehleranalyse dann gehe ich ins Bett.

Liebe Grüße

Bea

Advertisements

2 Gedanken zu “WAS WAR DAS DENN?

    1. Ich analysiere gerade meine Fehler von heute und die Lösung scheint machbar zu sein. Und vorhin sagte mein Mann, ob ich das ernst meine, einen Tag mit einem Defizit von mehr als 1.600 kcal als Ausrutscher zu bezeichnen.
      Recht hat er mein Göttergatte.
      Liebe Grüße
      Bea

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s